Harmonie und Einklang, rhythmische Präzision, herzergreifende Hingabe, virtuose Spieltechnik und das exzellente Zusammenspiel der einzelnen Musiker und Musikerinnen ergeben einen orchestralen Klangkörper, dessen Zauber so oft überwältigt, beglückt, berührt und bewegt.

Die besten Orchester der Welt beweisen musikalisches Talent, Sensibilität und technische Geschicklichkeit, mit denen sie uns gekonnt emotionale Klanggeschichten erzählen. Die Standards liegen höher als je zuvor, denn die musikalische Welt kennt keine Grenzen. Hoch gepriesen und bewundert werden die herausragendsten Orchester, die es mittlerweile fast auf der ganzen Erdkugel zu finden gibt. Doch nicht nur musikalische Exzellenz ist zu entdecken, sondern auch der eine oder andere musikalische Fauxpas.

Wir decken auf und verraten Ihnen, welche Klangkörper weit von Präzision, Virtuosität und Harmonie entfernt sind. Erfahren Sie, welche Orchester zu den schlechtesten Orchester aller Zeiten gehören, und warum gerade sie auf der Top 6 gelandet sind.

Die 6 schlechtesten Orchester aller Zeiten

  1. Portsmouth Sinfonia
  2. Bad Pyrmont Kurorchester
  3. Really Terrible Orchestra
  4. The Terrible Adult Chamber Orchestra
  5. Egyptian Armed Forces Symphonic Band
  6. Saudi Royal Orchestra

1. Portsmouth Sinfonia

Portsmouth Sinfonia : «Also sprach Zarathustra»

“Alle Musiker:innen spielen ein Instrument, das sie nicht beherrschen.” Diese Regel befolgten die Mitglieder des englischen Orchesters “Portsmouth Sinfonia” und damit wirbelten sie die Szene der klassischen Musik in den 70er Jahren ganz schön auf. Stellen Sie sich vor …

… Das weltberühmte Oratorium von Georg Friedrich Händel steht auf dem Programm. Sowohl die Musiker:innen, als auch das Publikum haben ihre Plätze eingenommen. Das Orchester erstrahlt im hellen Scheinwerferlicht. Der Lärmpegel in der Royal Albert Hall legt sich. Die Ruhe vor dem Sturm? Dirigent John Farley hebt den Taktstock, um den Musiker:innen den Start des Hallelujahs anzukündigen. Die Erwartungen sind groß. “Hallelujah! Hallelujah!», sollte es jubeln, doch es kommt ganz anders: Die Geigen quietschen, die Trompeten dröhnen, die Pauken stottern und der Chor jauchzt wild umher, so als sänge er zum allerersten Mal.

Der Auftritt der Portsmouth Sinfonia war alles andere als ein musikalischer Hochgenuss, doch trotz dieses Massakers waren die 10.000 Besucher:innen der ausverkauften Royal Albert Hall begeistert vom Orchester, das sich selbst zum “schlechtesten Orchester der Welt” ernannt hatte.

Ein Jahrzehnt lang konzertierte das Orchester, in dem alle Mitglieder ein Instrument spielen, von dem sie absolut keine Ahnung haben, eine Szene, die heutzutage unvorstellbar ist.

2. Bad Pyrmont Kurorchester

Pures Chaos im Konzertsaal, Auftritte, die weit von Harmonie und Einklang entfernt sind und Musiker und Musikerinnen, deren Profession nicht die Musik zu sein scheint? Das klingt zweifellos nach einem der schlechtesten Orchester aller Zeiten.

Die Rede ist vom sogenannten Bad Pyrmont Kurorchester, das im 19. Jahrhundert für seine musikalischen Fauxpas und Missgeschicke bekannt war.

Berichten zufolge waren die Musiker während der Konzerte angetrunken. In den Proben sollen sie Unfug getrieben haben. Es dürfte zwischen den Orchestermitgliedern sogar zu wilden Schlägereien gekommen sein. Eine weitere, unvorstellbare Szene in heutiger Zeit.

Vom Pyrmonter Kurorchester haben wir leider keine Aufnahme gefunden, oder sollten wir darüber vielleicht eher dankbar sein? Unsere Recherchen haben jedenfalls ergeben, dass das Orchester zu den schlechtesten Orchestern aller Zeiten gehört und deshalb landen die Bad Pyrmonter Musiker auf Platz 2.

3. Really Terrible Orchestra

Really Terrible Orchestra Holiday Show Pt. 1

Sein Name verrät eigentlich schon alles: Das “Really Terrible Orchestra” ist “really terrible”.

Das RTO ist ein britisches Amateurorchester, das im Jahre 1995 gemeinsam vom Geschäftsmann Peter Stevenson und dem Schriftsteller Alexander McCall Smith gegründet wurde. Inspiriert wurden die beiden von der Freude ihrer Kinder, die begeisterte Mitglieder des Schulorchesters waren.

Die beiden Männer wollten ein Orchester finden, in dem sie gemeinsam Musizieren und Spaß haben könnten. Ihre Suche war jedoch erfolglos, weshalb sie sich dazu entschieden haben, das RTO zu formen.

Der Name des RTO war mit Bedacht gewählt worden. Die Leute sollten von Anfang an wissen, was sie bekommen: “a really terrible orchestra”.

Das RTO veranstaltet jährliche Konzerte und verkauft CDs ihrer Auftritte. Es kam zur Entstehung einer Dokumentation über das RTO, die am 60. International Edinburgh Film Festival im Jahr 2006 mit dem “Baillie Gifford Award” für die beste schottische Kurzdokumentation ausgezeichnet wurde.

Das RTO debütierte 2007 in der ausverkauften Cadogan Hall in London. So “terrible” kann das Really Terrible Orchestra doch gar nicht sein, oder? Hören Sie es sich am besten selbst an!

4. The Terrible Adult Chamber Orchestra

The Terrible Adult Chamber Orchestra (TACO)

Auf das “Really Terrible Orchestra” folgt das “Terrible Adult Chamber Orchestra LA”, das es mit einem etwas gewöhnungsbedürftigen und schrägen Sound auf Platz 4 der schlechtesten Orchester schafft.  

Das Orchester wurde im Jahr 2010 mit einer Anzahl von 20 Musiker:innen gegründet. Mittlerweile zählt es etwa 80 Mitglieder, die den Klang ausmachen.

Das TACO ließ sich bei der Namenswahl tatsächlich vom Really Terrible Orchestra inspirieren. Musiker:innen aller Levels und Skills sind in diesem Orchester willkommen, ganz egal ob Anfänger:innen oder Fortgeschrittene.

Das Amateurorchester legt vor allem Wert auf eines: “Spaß muss das Musizieren machen, gut sein muss es hingegen nicht unbedingt.”

5. Egyptian Armed Forces Symphonic Band

 Egyptian army orchestra destroys national anthems

Musik sagt mehr als tausend Worte und das trifft in diesem Fall ganz besonders zu: Das Ägyptische Militär-Orchester zieht ganze Nationen mit den instrumentalen Interpretationen derer Hymnen ins Verderben. Ein Grund, warum das ägyptische Orchester mitunter in die Kategorie der schlechtesten Orchester, die es weltweit zu finden gibt, fällt.

Der Klangkörper hat sich auf das Verpatzen von Nationalhymnen spezialisiert, zuletzt als Angela Merkel auf Staatsbesuch nach Ägypten kam. Es wurden aber auch schon andere Hymnen zum Opfer, wie beispielsweise die Nationalhymne von Frankreich oder Russland.

Die symphonische Band des ägyptischen Militärs tritt im Normalfall im Rahmen verschiedener Veranstaltungen des Präsidenten auf. Seit über einem halben Jahrhundert spielt die Band neben diesen Veranstaltungen auch an zahlreichen hochkarätigen Kultur- und Sportveranstaltungen. Die Band trat 1995 beim Royal Edinburgh Military Tattoo, 2000 und 2004 beim Internationalen Volksmusikfestival Berlin sowie 2017 und 2019 beim Spasskaya Tower Military Music Festival auf. Gegründet wurde das Orchester im Jahr 1992.

6. Saudi Royal Orchestra

Saudi Royal Orchestra DESTROYS American anthem

Zugegeben, Donald Trump hat es nicht anders verdient, aber Amerika und dessen Nationalhymne dermaßen zu zerstören, ist auch nicht ganz gerecht. Das Saudi Royal Orchestra hat es jedenfalls geschafft, dem Publikum ordentlich Schmerz ins Ohr zu spielen, und steht musikalisch nicht besser da als das Ägyptische Militär-Orchester.

Auch nach zwei Jahren gab es keine Anzeichen auf Verbesserung. Nach dem Unglück der amerikanischen Nationalhymne, wiederholte das Saudi Royal Orchestra die Misere und verpatzte die russische Nationalhymne gleichermaßen. Warum genau das Level des Orchesters und der Musiker:innen dermaßen niedrig ist, ist unklar. Klar ist vor allem eines:  Die Musiker:innen der Militärband könnten ganz dringend etwas Übung gebrauchen, denn Musik machen geht so sicher nicht.

Das Saudi Royal Orchestra landet mit den Interpretationen der Nationalhymnen auf Platz 6 der schlechtesten Orchester der Welt.

Bei der Portsmouth Sinfonia, dem Bad Pyrmont Kurorchester, dem Really Terrible Orchestra, dem Really Terrible Adult Chamber Orchestra, der Egyptian Armed Forces Symphonic Band und dem Saudi Royal Orchestra ist von Harmonie und Einklang, rhythmischer Präzision, herzergreifender Hingabe, virtuoser Spieltechnik und exzellentem Zusammenspiel der einzelnen Musiker:innen weit und breit keine Spur und genau deshalb sind diese Orchester die schlechtesten Orchester der Welt.
Um ehrlich zu sein, war die Suche eine ziemliche Herausforderung. Die Recherche nach den schrecklichsten Klangkörpern aller Zeiten und die daraus hervorgegangenen Entdeckungen haben uns aber immerhin zum Schmunzeln gebracht.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Die 10 besten Orchester der Welt